User Story Mapping (Tutorial)

Verschaffe dir Übersicht und Klarheit über die Aktivitäten, die deine Kunden und Nutzer vollführen, um zum gewünschten Ziel zu gelangen – zum Beispiel zum Kauf deines Produktes! Dein Mittel: User Story Mapping. Wie du dabei vorgehst, erfährst du in diesem über einstündigen Video-Tutorial von Trainer Tobias Becker.

  • User Story Mapping: So erstellst du eine Landkarte für die Wege und Aktivitäten deiner Kunden und Nutzer
  • Nutze die Methode, um dir einen Überblick zu verschaffen, Lücken aufzudecken, Abhängigkeiten darzustellen
  • Bestens geeignet, um Prozesse zu verbessern, Anforderungen zu definieren und sich gemeinsam abzustimmen
  • Über einstündiges Video-Training von Trainer Tobias Becker

Punkt für Punkt anschaulich visualisiert: Sieh dir an, wie du mit dem User Story Mapping in deinen Projekten erst für Klarheit und dann für Verbesserungen sorgen kannst.

Details
Lernfortschritt
0%
Kategorien
Office, Marketing & Vertrieb
Bewertung
Jetzt bewerten:
Positiv bewertet: 1 Nutzer
MEHR ANZEIGEN

Anwendungsbeispiele

  • Screenshot aus dem Tutorial zum User Story Mapping
    Lerne, wie du für deine eigenen Prozesse User Story Maps erstellst.
  • Screenshot aus dem Video-Tutorial zum User Story Mapping
    Verschaffe dir mit User Story Mapping einen Überblick, erkenne Lücken und Überflüssiges.

Einleitung

User Story Mapping: Grundlagen

Marketing trifft auf Projektmanagement

User Story Mapping im Detail

Abschluss

Details zum Inhalt

User Story Mapping: der Kundennutzen im Fokus

Beim User Story Mapping erstellst du eine Art Landkarte, die aufzeigt, in welcher Reihenfolge ein System verwendet wird. Praktischer formuliert: Stell dir vor, ein Kunde möchte ein Buch kaufen. Er begutachtet das Sortiment. Er wählt ein Buch aus. Er bestellt. Doch stopp. All diese übergeordneten Aktivitäten lassen sich jetzt in weitere User Storys unterteilen – und genau derartige Prozesse bringst du mithilfe des User Story Mapping auf eine leicht lesbare Karte.

So erkennst du in Prozessen etwaige Lücken oder Überflüssiges. Du kannst klare Anforderungen an die einzelnen Schritte definieren. Und ebenfalls wichtig: In deinem Team schaffst du einen Konsens darüber, welche Aktivitäten denn nun genau gemeint sind, wenn der Nutzer zum Beispiel eine Anmeldung auf einer Webseite durchführt. Dabei sind die übersichtlichen User Story Maps oft viel zielführender als umfangreiche Dokumente und Erklärungen.

Starte das Tutorial und erstelle eigene User Story Maps

User Story Mapping konzentriert sich stets auf den Nutzen der Anwender beziehungsweise Kunden. Verwende die Methode also, um deine Webseiten zu optimieren und neue Ideen zu entwickeln (oder bestehende zu verwerfen).

Wie du ans User Story Mapping rangehst, lernst du in diesem über einstündigen Tutorial von Tobias Becker. Nach der Einführung zum Thema erstellst du zunächst eine Buyer Persona, um dir ein klares Bild von deinen Nutzern und Kunden zu machen. Anschließend zeigt dein Trainer an Beispielen auf, wie du Schritt für Schritt eine User Story Map entwickelst und was der Unterschied zur sogenannten Customer Journey Map ist. Übrigens kannst du zur Erstellung einer Story Map ganz wunderbar zum Beispiel das Online-Whiteboard Miro verwenden. Starte das Tutorial und schnapp dir den Schlüssel für ein besseres Verständnis deiner Prozesse und deren Verbesserung!