Webseiten und Apps entwickeln mit Angular

Moderne Webentwicklung

AngularJS ist eines der wichtigsten JavaScript-Frameworks und wird von Google unterstützt. Indem du dir aneignest, wie du Angular nutzt, stellst du dich in deinen Programmierkenntnissen zukunftssichernd auf. Trainer Jannis Seemann bietet in diesem Kurs mit 77 Lektionen in über 11,5 Stunden Video-Training sowohl grundlegende Einsichten für alle Starter als auch tiefgreifende Informationen für alle erfahrenen Anwender. Hier das Einstiegsvideo in den Kurs, in dem du deinen Trainer schon einmal kennenlernen kannst:

Zunächst installierst du zusammen mit deinem Trainer die für den Kurs benötigten Tools. In zwei Grundlagen-Kapiteln lernst du anschließend alle relevanten Basics für die Nutzung von Angular kennen. Variablen, Schleifen, Keyup-Events … schon nach kurzer Zeit kannst du deine erste kleine Anwendung entwickeln, eine Stoppuhr.

Im Folgenden begibst du dich in die Tiefe des Frameworks: Du erlernst unter anderem den Umgang mit Components, Directives, Services, Routing, Modulen oder TypeScript. Kenntnisse, die du immer wieder mithilfe von Beispielaufgaben praktisch anwendest. So gilt es in einem Projekt beispielsweise, die Wikipedia-API abzufragen, in einem anderen erstellst du eine To-do-App.

Am Ende des Kurses verfügst du über das notwendige Know-how, um deine Anwendungen auf entsprechenden Servern laufen zu lassen und auf den Smartphones dieser Welt mit deinen eigenen Webseiten und Apps zu überzeugen.

Was wird dir dieser Kurs bringen?
Du lernst alle wichtigen Grundlagen der Webentwicklung mit Angular kennen. Außerdem erhältst du vertiefendes und weiterführendes Know-how, damit du das Framework vollumfänglich beherrschst. Deine Kenntnisse kannst du direkt praktisch anwenden. Der Kurs ist leicht verständlich und damit auch bestens für Programmier-Einsteiger geeignet.

Kompatibilität

Um die Inhalte praktisch nachzuvollziehen, benötigst du Node.js und einen Editor, wobei dein Trainer hier Visual Studio Code empfiehlt. Wie du beides installierst, erfährst du bereits in der ersten Lektion des Trainings.