Praxis in Cinema 4D – Modellieren und Beleuchten einer Raumstation

Cinema 4D: mit Raum und Licht Szenen modellieren und gestalten

Lektion Nummer eins: Keine Szene ohne Geschichte! Gezemaneh 7 ist ein Mond des Planeten Mandarian im Subsidian-System. Die Raumstation, die in diesem Praxis-Tutorial aufgebaut wird, befindet sich auf einer luna-stationären Umlaufbahn. Und schon sind wir mitten im Geschehen, nämlich in der 3D-Modellierung und dem Beleuchten einer solchen Station mit Cinema 4D. Mit diesem Video beginnt dein dreidimensionales Design-Abenteuer:

3D-Modellierung am Beispiel einer Raumstation

Damit ein Raum ein Raum wird, muss man ihn zunächst denken und kann ihn dann erst bauen. Deshalb geht es im ersten Teil dieses Video-Tutorials um die 3D-Modellierung eines Raumsegmentes aus sehr einfachen Elementen. Wer ein wenig Erfahrung in Cinema 4D mitbringt, dürfte damit keine Schwierigkeiten haben. Nachdem das Segment fertiggestellt ist, wird aus seinen Instanzen der eigentliche Raum aufgebaut. Dabei kannst du dem Vorschlag des Trainers folgen, den Raum leicht variieren oder aber einen komplett eigenen Entwurf umsetzen, wobei die neue SSAO sehr hilfreich sein wird.

Learning by Doing: Arbeitsmaterialien zum Cinema 4D-Tutorial

Außerdem ist ein ganzer Ordner mit Arbeitsdateien voller Objekte (wie Roboterarme, Kabel, Schienensysteme und andere Dinge) enthalten, die in einer Raumstation unentbehrlich sind, natürlich alles mit den zugehörigen Materialien. Die darfst du gerne verwenden oder als Inspiration für eigene, spacige Objekte nutzen.

Lichtsetzung: Wie du deine Szenen perfekt ausleuchtest

Im zweiten Teil des Trainings geht es um die Beleuchtung und Lichtsetzung, aber auch um das Erstellen von Shadern, wobei Trainer Uli Staiger Grundwissen voraussetzt. Neben einem klassischen, in Photoshop erzeugten Material, der neuen Substance-Anbindung der Version R18 und ein paar miesen Tricks erfährst du vor allem, wie du über das neue Vertex-Farben-Tag realistisch wirkende, abgenutzte Kanten erzeugt, ohne BodyPaint verwenden zu müssen.

Das lernst du im Cinema 4D-Tutorial

Du folgst dem Workflow eines 3D-Profis bei der vollständigen Umsetzung eines Projekts mit Cinema 4D. Dabei sammelst du zahlreiche Erfahrungen, die du auf deine eigene Arbeitsweise übertragen kannst. Du lernst, die Werkzeuge des Programms gezielt einzusetzen, und erhältst außerdem Einblick in verschiedene neue Funktionen von Version R18. Die 3D-Modellierung eines Raumes und die darauffolgende Ausleuchtung – so machst du es ab sofort richtig.

Kompatibilität

Das Tutorial wurde mit Maxon Cinema 4D R18 erstellt. Zum Nachvollziehen und zur Erstellung einer eigenen Raumstation-Szene wird mindestens Cinema 4D R16 empfohlen. Einige Inhalte beziehen sich auf neue Funktionen in R18, mitunter wird auch Photoshop (ab CS5) verwendet.