In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto

Erotikfotografie – von der Ausrüstung bis zur Nachbearbeitung

Auf über 300 PDF-Seiten führt dich Jens Brüggemann in sechs Schritten durch die ebenso faszinierende wie jedoch zugleich auch deine Expertise herausfordernde Welt der Erotikfotografie. Zur Veranschaulichung werden die Ausführungen von Bildern des Fotografen sowie von Illustrationen bspw. zur richtigen Beleuchtung begleitet. Praktische Tipps werden in hervorgehobenen Rahmen dargestellt, sodass du das Buch sowohl zum Vorn-nach-hinten-Lesen als auch als Werk zum schnellen Nachschlagen nutzen kannst.

In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Folgende Themen werden besprochen: Zunächst erfährst du alles zur erforderlichen Ausrüstung, zu Kameras, Objektiven sowie weiterem Fotozubehör, außerdem erklärt dir Jens Brüggemann, wie du dein eigenes Fotostudio und dein digitales Fotolabor einrichtest. Im zweiten Kapitel geht es um die Modellsuche, darum, wie und wo du geeignete Modelle findest, welche Auswahlkriterien eine Rolle spielen können und – besonders wichtig in diesem Bereich der Fotografie – welche rechtlichen Aspekte es zu beachten gilt. Dafür findest du im Anhang auch einen beispielhaften Modellvertrag. (Hinweis zu den rechtlichen Aspekten und zum Modelvertrag: Stand bis zum 25.05.2018, die Hinweise der DSGVO sind nicht berücksichtigt).

Anschließend wird dir aufgezeigt, wie du deine Bildidee entwickelst. Dabei spannt der Autor einen weiten Bogen von der klassischen Aktfotografie und von Körperlandschaften über die Erotik in der Werbung bis hin zu pornografischen Inszenierungen und Spezialgebieten wie Gothic oder Fetisch. Diese Themen lassen sich sowohl indoor als auch outdoor abbilden, weshalb Jens Brüggemann auch der Wahl der idealen Location ein gesondertes Kapitel widmet.

Schließlich geht es an die Umsetzung – an das Shooting. Als Fotograf bist du für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich. Dies betrifft unter anderem die Vorbereitung, technische Aspekte wie das Dateiformat, dann aber auch das Zusammenspiel der anwesenden Personen, das Make-up, die Accessoires oder erotische Details, die es zu erkennen gilt … Dazu kannst du mit den fünf beiliegenden Videos mit über einer Stunde Spielzeit auch hinter die Kulissen der Shootings von Jens Brüggemann blicken. Abgerundet wird das Kompendium mit Ausführungen zur Nachbearbeitung deiner Bilder.

Beispielseite: Die Ausführungen werden durch Fotos und Illustrationen veranschaulicht.
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Beispielseite: Finde anhand der hervorgehobenen Boxen schnell Beispiele und Tipps.
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Kamera, Objektiv, Beleuchtung: Erfahre, welche Technik du für professionelle Erotikfotos benötigst.
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Welches Modell eignet sich für deine Aufnahmen? Und wie und wo findest du es?
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Ohne Bildidee kein Bild – zumindest kein überzeugendes. Erfahre, wie du Bildideen entwickelst.
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Drinnen? Draußen? Im Studio? Finde die perfekte Location zur Umsetzung deiner Ideen!
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Beim Shooting: Wie du vorbereitest, vorgehst, kommunizierst und deine Technik einsetzt.
In sechs Schritten zum professionellen Erotikfoto – Tutorial

Was wird dir dieser Kurs bringen?
Du erweiterst dein fotografisches Repertoire um die Facette der Erotikfotografie oder verfeinerst darin dein bereits vorhandenes Wissen. Anhand der sechs gebotenen Themenfelder arbeitest du dich strukturiert durch die relevanten Aspekte. Für dich ergibt sich damit eine ganzheitliche Betrachtung dieser fotografischen Disziplin, von der Ausrüstung, Beleuchtung und Technik bis hin zu rechtlichen Fragestellungen oder der Kommunikation während des Shootings.

Kompatibilität

Das Training zur Erotikfotografie liegt im PDF-Format vor. Du benötigst ein entsprechendes Programm, um das Format zu lesen.