Programmieren mit Python

Python-Tutorial: Programmieren lernen von A bis Z

Python ist universell, übersichtlich, gut lesbar und – wichtig für dich – leicht erlernbar. Wenn du die Sprache einmal beherrscht, kannst du sie u. a. zur Webentwicklung, Datenauswertung und gar zum Maschinenlernen einsetzen. Sieh dir bereits jetzt im Reiter Beispiele ein Python-Tutorial zum Thema „Variablen in Python“ an. Deinen Trainer Jan Brinkmann lernst du im folgenden Intro-Video näher kennen, in dem er auch seine Liebe zur Programmiersprache Python zum Ausdruck bringt:

Schritt für Schritt, von der Installation bis zu deinen Programmzeilen

Lass dich in 91 Video-Tutorials mit über 8 Stunden Spielzeit und einer übersichtlichen Kapitelunterteilung mitreißen von der Begeisterung deines Trainers. Gehe mit ihm Schritt für Schritt von der Installation der erforderlichen, kostenfreien Komponenten bis hin zu deinen ersten eigenen Programmzeilen. Programmieren lernen mit Python – das erwartet dich:

Inklusive Übungen zum praktischen Lernen

Variablen, Datentypen, Operatoren, Strings, Listen, Dictionaries, Sets, While, For … Zunächst gilt es für dich, all diese grundlegenden Aspekte der Python-Programmierung zu verstehen. Sind sie einmal im Kopf, steht deinen ersten Selbstversuchen nichts mehr im Wege und du probierst dich bereits an Übungen, zu denen dir dein Trainer natürlich auch mögliche Lösungen vorschlägt. Praktisches Lernen steht auf dem Programm!

Funktionen, Generatoren, Module, Pakete

Anschließend steigst du noch tiefer in die Materie ein: Du beschäftigst dich mit Funktionen und Generatoren, Modulen und Paketen, der Fehlerbehandlung sowie Klassen und der objektorientierten Programmierung. Du lernst, wie du mit Dateien umgehst, in diese Daten schreibst und aus selbigen ausliest, wie du das Unit-Testing durchführst, Daten aus dem Netz handhabst und auf Datenbanken zugreifst. Mit der abschließenden Übung zur Bücherverwaltung entlässt dich Jan Brinkmann aus dem Tutorial.

Das lernst du im Python-Tutorial

Du lernst alle Grundlagen, die du zum Programmieren mit Python benötigst. Das Theoretische wendest du anhand von verschiedenen Übungen direkt praktisch an. Das Python-Tutorial eignet sich für dich sowohl dann, wenn du mit der Programmiersprache noch gar keine Berührung hattest, als auch dann, wenn du bereits über erstes Vorwissen verfügst. Schließlich wirst du in der Lage sein, selbstständig deine eigenen Zeilen zu setzen, um deine Ideen in Anwendungen zu überführen.

Kompatibilität

Um die Inhalte praktisch nachzuvollziehen, benötigst du Python 3.6 (oder höher) und eine Entwicklungsumgebung wie beispielsweise PyCharm (beides kostenlos).