ZBrush 2019 – Video-Training zum Update

ZBrush 2019: Das ist neu, dafür brauchst du es und so wendest du es an

Als versierter ZBrush-Anwender möchtest du am Ball aller Programmfunktionen bleiben? – Hier bist du richtig: Sculpting-Experte Christian Gerth lädt dich in 11 Lektionen auf eine tiefgreifende Reise durch die neuen Möglichkeiten von ZBrush 2019 ein. Darum geht’s:

Update – und jetzt? Mach für deine 3D-Arbeit das Beste daraus

Bevor du mithilfe der Arbeitsmaterialien die Neuerungen selbst anzuwenden lernst, bespricht dein Trainer diese Schritt für Schritt. Mit an Bord sind Ausführungen zu allen wichtigen Aspekten des Updates:

Beispiel: So viel mehr steckt im ZRemesher 3.0 – erfahre im Training, was dir Version 3.0 bringt.
3D-Objekt, erstellt mit ZBrush 2019

Praktisch: Behalte jederzeit Überblick mit deiner ZBrush-Landkarte

Solltest du bereits die Vorgänger-Trainings für den Einstieg in ZBrush und für die Updates auf 4R8 und Version 2018 kennen, so sei dir dieses gewiss: Auch für ZBrush 2019 bietet dir Christian Gerth eine praktische und entsprechend aktualisierte ZBrush-Landkarte. Auf diese Weise behältst du den Überblick über die Funktionen des Programms und die Struktur der Trainings. Ansonsten gilt: Klick dich gerne zu den Tutorials, falls du ZBrush erst einmal kennenlernen möchtest oder das letzte Update verpasst hast.

Beispiel: Die neue universelle Kamera bietet dir grandiose Möglichkeiten – lerne, sie zu nutzen!
3D-Objekt, erstellt mit ZBrush 2019

Noch praktischer: Wende die Neuerungen von ZBrush 2019 direkt an

Praxisnah kommen sämtliche Videos dieses über 2,5-stündigen Trainings daher. Du erfährst, welche Neuerungen dir ZBrush 2019 bietet, wo du sie findest, wofür und wie du sie anwendest. Weil Können nur aus eigener Anwendung gedeiht, setzt dein Trainer noch ein spannendes Praxis-Projekt zum Abschluss: Du modellierst und renderst ein Türschild, wobei du direkt neue Funktionen wie Snapshot 3D, ZRemesher 3.0 und die universelle Kamera verwendest. Arbeitsmaterialien liegen bei!

Kompatibilität

Die Inhalte des Video-Trainings beziehen sich auf die Version ZBrush 2019 und sind damit nachvollziehbar.