Photoshop-Aktion „Loderndes Feuer“: Erzeuge ein glühendes Flammenmeer

Feuer und Flamme – eine knisternde Photoshop-Aktion für feurige Bilder

Wenn du in Photoshop schon einmal mit dem Feuer gespielt hast, weißt du, dass das Einarbeiten von Flammen durchaus vielfältige und herausfordernde Arbeitsschritte abverlangt. Doch damit ist jetzt Schluss: Sieh dir gleich im Video an, wie dich die Photoshop-Aktion „Loderndes Feuer“ darin unterstützt, deine Werke mit heißen Flammen auszustatten.

Beispiel: Die Photoshop-Aktion erleichtert das Einfügen von Flammen um ein Vielfaches. Beispiel: Du entscheidest selbst, welche Flammen vor und hinter deinem Motiv auflodern.

Fotos mit Feuer versehen – du möchtest dir die Bearbeitung auch erleichtern?

Nachdem wir selbst bereits zahlreiche Bilder mit Flammen versehen hatten, stellten wir schnell fest, dass sich viele Arbeitsschritte wiederholen. Um uns das Vorgehen für alle weiteren feurigen Vorhaben zu erleichtern, bündelten wir die gesammelten Erfahrungen in einer automatisierten Photoshop-Aktion – die wir dir natürlich gerne an die Hand geben, damit auch dein Workflow um ein Vielfaches beschleunigt wird: Mithilfe der Aktion fügst du vor und hinter deinem Motiv Flammen ein, die im Zusammenspiel einen spektakulären Bildeffekt ergeben. Der entscheidende Vorteil: Durch die Automatisierung sparst du dir bei der Bildbearbeitung enorm viel Zeit.

Beispiel: Wie stark die Intensität jeder einzelnen Flamme ausfällt, legst du selbst fest.

Automatisiert und anpassbar– behalte maximale Kontrolle über die Feuereffekte!

Nachdem du dein Motiv ausgewählt und die Photoshop-Aktion gestartet hast, zündet die Software ein Feuerwerk an Bearbeitungen, die vollständig automatisiert ablaufen. Doch Stopp! Damit du selbst über das Erscheinungsbild des Feuers entscheidest, wählst du im Verlauf der Aktion die von dir gewünschten Flammen aus. Dazu stehen dir 10 Flammen-Bilder zur Verfügung, die du sowohl vor als auch hinter deinem Motiv platzierst und in der Größe anpasst. So behältst du maximale Kontrolle über deinen individuellen Feuereffekt, den du passgenau an dein Bild und deine Wünsche anpassen kannst.

Beispiel: Du entscheidest, in welcher Farbe die Flammen auflodern sollen.
Frau in Flammen, eingearbeitet mit Photoshop-Aktion Loderndes Feuer

Eine Aktion mit vielen Freiheiten: Wie intensiv leuchtet dein Feuer in welcher Farbe?

Kein Bild soll wie das andere sein?! – Finden wir auch. Darum hast du nach Durchlaufen der Aktion sämtliche Möglichkeiten, das Ergebnis weiter anzupassen. Beispielsweise kannst du das typisch feurige Orange beibehalten oder du legst eine komplett andere Farbe über dein Bild. Nutze dazu die bereits vorbereitete Ebene zur Farbfüllung und erzeuge beispielsweise blaue oder grünstichige Flammen. Alternativ empfiehlt sich auch der Einsatz eines sehenswerten Farbverlaufs – mit der ebenfalls bereits vorbereiteten Ebene zur Verlaufsfüllung ein Leichtes!

Über all dies hinaus kannst du mithilfe des Pinsels und weißer beziehungsweise schwarzer Vordergrundfarbe die Intensität jeder einzelnen hinzugefügten Flamme individuell bearbeiten. Du siehst: Diese Aktion bietet dir sowohl automatische Abläufe als auch alle Freiheiten zur Feinabstimmung des Bildergebnisses.

Beispiel: Wie wäre es mit einem feurigen Farbverlauf? Auch dafür ist alles vorbereitet. Beispiel: Erleichtert deinen Workflow und führt zu spektakulär flammenden Ergebnissen!

Kompatibilität

Photoshop-Aktion „Loderndes Feuer“ (ATN), Musterdatei (PAT) und 10 PNG-Bilder mit Flammen anwendbar ab Photoshop CS6. Anleitung als PDF und Video.