Bewerbung: der optimale Schlusssatz (mit Beispielen)

Bewerbung: der optimale Schlusssatz (mit Beispielen)

Jens Hammerschmidt
veröffentlicht:

Der Schlusssatz in deiner Bewerbung soll Personalverantwortliche noch einmal motivieren, deiner Person Beachtung zu schenken, und er fordert indirekt (und freundlich) auf, dich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Da der Fokus auf dem Hauptteil deines Bewerbungsschreibens liegt, empfiehlt sich, eine vergleichsweise kurze Passage zu schreiben. Mehr als ein, zwei, drei Zeilen sollte dein Schlusssatz im Regelfall nicht überschreiten. Tipps zum optimalen Schlusssatz – mit Beispielen ...


1 | Das kann in den Schlussteil rein

Bitte kein „würde“!

Grundsätzlich gilt: Verzichte auf den Konjunktiv. Formulierungen wie „Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen“ verweisen auf eine Unsicherheit deinerseits. Das widerspricht in gewisser Weise deinem bisherigen Bewerbungsschreiben, in dem du dich ja als die genau passende Person für die Stelle angepriesen hast. Formuliere also aktiv: „Ich freue mich auf ein Vorstellungsgespräch“.

Wiederum solltest du nach Möglichkeit nicht zu forsch vorgehen, was schnell dreist wirken kann. „Informieren Sie mich bitte, wann ich mit einem Gespräch bei Ihnen rechnen kann“ mag Selbstsicherheit ausdrücken, doch wird vom Lesenden eventuell als herablassend empfunden.

Was du im Schlusssatz thematisch anführst, hängt erstens von den Anforderungen der Stellenausschreibung und zweitens von deiner persönlichen Situation ab. Die Schlussformulierung kann einen einzigen, knappen Satz umfassen, der dein Interesse am Vorstellungsgespräch bekundet. Sie kann aber auch noch einmal viele wichtige Informationen mitgeben. Der Bereich kann umfassen:

  • Mögliche Variante: Eine nochmalige Hervorhebung eines Hauptvorteils, den das Unternehmen von deiner Anstellung hat.
  • Wenn gefordert oder bei dir relevant (zum Beispiel bei der Bewerbung aus einem Arbeitsverhältnis heraus): eine Aussage zum möglichen Eintrittstermin.
  • Nur, wenn im Stellenangebot gefordert: eine Aussage zur Gehaltsvorstellung.
  • Wenn aus deiner Sicht erforderlich (zum Beispiel bei der Bewerbung aus einem Arbeitsverhältnis heraus): ein Sperrvermerk.
  • Auf jeden Fall: Eine Interessensbekundung deinerseits an einem persönlichen Gespräch.

Beachte: Angaben zur Gehaltsvorstellung, zum Eintrittstermin oder einen Sperrvermerk kannst du auch in der PS-Zeile platzieren.

Bewerbungsvorlage Assistenz der Geschäftsleitung

2 | So wünschst du dir ein Vorstellungsgespräch

Beispiele für Schlusssätze – kurz und bündig

Die wohl kürzeste Variante der Schlussformulierung: Bekunde einfach nur dein Interesse an einem Vorstellungsgespräch. Verzichte auf den Konjunktiv. Formuliere stattdessen aktiv. Auf diese Weise sprichst du dem Personalverantwortlichen eine Handlungsanweisung aus, ganz im Sinne: Bitte werden Sie nun tätig und laden Sie mich ein. Diese Handlungsanweisung solltest du jedoch nicht explizit („Laden Sie mich ein“), sondern eher indirekt formulieren:

  • Ich freue mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch.
  • Über eine positive Antwort von Ihnen freue ich mich.
  • Gern überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten. Auf einen Terminvorschlag freue ich mich.
  • Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch bei Ihnen.
  • Ich freue mich auf eine positive Antwort Ihrerseits und die Möglichkeit, mich bei Ihnen persönlich vorzustellen.
  • Ich freue mich sehr, wenn Sie sich bei einem gemeinsamen Termin von mir überzeugen möchten.
  • Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung. Für ein weiterführendes Gespräch stehe ich gern zur Verfügung.
  • Ich freue mich auf die Gelegenheit eines persönlichen Gesprächs.
Bewerbung Ausbildung: Design-Muster mit Lebenslauf, Deckblatt und Anschreiben-Layout

Beispiele für Schlusssätze mit Rückbezug auf Vorteile

Eine wunderbare Möglichkeit, um einen Übergang vom bisherigen Text zum Schlussteil zu schaffen. Mit Formulierungen wie „Wenn Sie also“ oder „Wie Sie sehen“ schaffst du gekonnt eine Verknüpfung zwischen den Textteilen. Außerdem hebst du noch einmal gezielt hervor, was es dem Unternehmen bringt, dich einzustellen. Wie immer gilt: Den Grad des selbstbewussten Auftretens bestimmst du, ohne zu zurückhaltend und gleichzeitig ohne zu übertrieben zu schreiben. Übrigens kannst du auch ein Probearbeiten vorschlagen.

  • Wenn ich mit dem geschilderten Profil Ihr Interesse geweckt habe, überzeuge ich Sie gerne in einem Vorstellungsgespräch von mir und Ihrem Nutzen.
  • Wenn Sie also eine zuverlässige, detailliebende und teamorientiert arbeitende Mitarbeiterin suchen, freue ich mich auf Ihren Terminvorschlag für ein Vorstellungsgespräch.
  • Wie Sie meinem Schreiben und Lebenslauf entnehmen können, decken sich meine Qualifikation und Berufserfahrung mit den von Ihnen gewünschten Anforderungen. Gern bespreche ich mit Ihnen persönlich, wie ich zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen kann.
  • Meine langjährige Expertise im Grafikdesign möchte ich in Ihrer Agentur einbringen, um den Erfolg Ihrer Projekte aktiv zu unterstützen. Ich freue mich auf ein persönliches Vorstellungsgespräch.
  • Wie Sie sehen, bringe ich Erfahrung ebenso wie Motivation mit, wovon ich Sie in einem Vorstellungsgespräch und gerne auch im Rahmen eines Probetages überzeuge.
  • Nun freue ich mich auf einen Terminvorschlag zu einem Vorstellungsgespräch. Gerne biete ich Ihnen außerdem an, meine Fähigkeiten und Kenntnisse an einem Probearbeitstag unter Beweis zu stellen.
  • In einem Vorstellungsgespräch können wir uns gern darüber austauschen, wie meine Expertise für Sie von größtmöglichem Nutzen sein kann.
  • Ich freue mich sehr, wenn Sie sich selbst bei einem gemeinsamen Termin von mir überzeugen möchten und wir uns darüber austauschen, wie ich als Ihre neue Mitarbeiterin zum konkreten Erfolg Ihrer Restaurants beitragen kann.
Klassische Bewerbungsvorlagen mit Layouts für Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf

3 | Eintrittstermin in der Schlussformulierung

Nennen oder nicht nennen? Das ist hier die Frage.

Beim Eintrittstermin kommt es darauf an, in welcher beruflichen Situation du dich gerade befindest und welche Aussagen zu dem Thema im Stellenangebot getätigt werden. Grundsätzlich nennst du den Eintrittstermin, wenn diese Angabe gefordert wird.

Sucht der Arbeitgeber neues Personal „ab sofort“, empfiehlt sich, dass du darauf eingehst. Stehst du selbst auch „ab sofort“ zur Verfügung, erwähne dies, aber in abgeschwächter Form, um nicht zu verzweifelt zu wirken. Befindest du dich in einer Anstellung mit Kündigungsfrist, kommst du nur schwerlich umhin, das auch so zu erwähnen. Verweise nach Möglichkeit darauf, dass du versuchen wirst, mit deinem momentanen Arbeitgeber eine günstigere Vereinbarung zu treffen.

Wird das Thema Eintrittstermin in der Ausschreibung nicht erwähnt, musst du dazu auch nichts angeben. Entscheidest du dich doch dafür, kann sich das positiv wie auch negativ auswirken. Wichtig ist eine schlüssige Argumentation: Befindest du dich bspw. in einer noch ungekündigten Anstellung, ist der frühestmögliche Eintrittstermin für die Planung des neuen Arbeitgebers ja durchaus von Relevanz. Wenn du in deinem Schreiben vorher sinnvoll angeführt hast, weshalb du einen neuen Job suchst, ist die Benennung der Kündigungsfrist dann unproblematisch.

Eintrittstermin bei ungekündigter Anstellung

  • Meine Kündigungsfrist beträgt zwei Monate, sodass ich Ihnen ab dem 1.2.2024 zur Verfügung stehe. In Rücksprache mit meinem derzeitigen Arbeitgeber ist eventuell ein früherer Austrittstermin vereinbar.
  • Da ich mich aktuell in einem ungekündigten Beschäftigungsverhältnis befinde, kann ich bei Ihnen am 1.2.2024 anfangen.
  • Aufgrund einer Kündigungsfrist von zwei Monaten kann ich Ihnen ab dem 1.2.2024 zur Verfügung stehen.
  • Bei meinem aktuellen Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist zwei Monate. Daher kann ich die Stelle bei Ihnen ab dem 1.2.2024 antreten. Es besteht eventuell die Möglichkeit, einen früheren Austritt zu vereinbaren.
  • Mein befristeter Arbeitsvertrag endet regulär am 31.1.2024. Danach stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
  • In meiner derzeitigen Anstellung bin ich regulär bis zum 31.1.2024 gebunden. Danach stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
  • Da ich in meiner aktuellen Anstellung noch bis Ende Januar gebunden bin, kann ich ab dem 1.2.2024 bei Ihnen anfangen.

Ausbildung/Studium

  • Ich stehe Ihnen nach Abschluss meines Studiums, welcher voraussichtlich am 31.1.2024 erfolgt, gerne zur Verfügung.
  • Meine Ausbildung schließe ich voraussichtlich am 31.1.2024 ab. Anschließend kann ich die Stelle bei Ihnen unmittelbar antreten.

Arbeitslosigkeit/Selbstständigkeit

  • Da ich momentan vertraglich nicht gebunden bin, kann ich die Stelle bei Ihnen kurzfristig antreten.
  • Da ich mich aus meiner Selbstständigkeit heraus bei Ihnen bewerbe, stehe ich Ihnen auch kurzfristig zur Verfügung.
  • Derzeit befinde ich mich in keinem Beschäftigungsverhältnis, weshalb einem kurzfristigen Einstieg nichts im Weg steht.
  • Die Stelle kann ich zum 1.2.2024 antreten.
Bewerbungsvorlage Verkäufer/Verkäuferin mit Deckblatt, Lebenslauf, Anschreiben-Layout

4 | Gehaltsvorstellung

Wird in einem Stellenangebot gefordert, eine Gehaltsvorstellung zu benennen, solltest du diesen Punkt nicht übergehen. Das könnte so wirken, als hättest du die Ausschreibung nicht richtig gelesen oder schlicht etwas vergessen. Bei der Gehaltsvorstellung gibst du den Bruttojahresbetrag an. Entweder nennst du eine konkrete Zahl oder du gibst einen Bereich an. Tipp: Eine krumme Zahl (35.500 Euro) kann im Vergleich zu einer glatten Zahl (35.000 Euro) darauf hinweisen, dass du dich ausgiebiger mit dem Thema Gehaltsvorstellung auseinandergesetzt hast. Auf die Benennung weitergehender Wünsche wie zum Beispiel Urlaubsgeld solltest du im Rahmen des Bewerbungsschreibens verzichten.

  • Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 40.000 Euro brutto im Jahr.
  • Aufgrund meiner Qualifikation und langjährigen Erfahrung liegt meine Gehaltsvorstellung bei 35.000 Euro brutto im Jahr.
  • Aufgrund meiner beruflichen Qualifikation empfinde ich ein Brutto-Jahresgehalt zwischen 35.000 Euro und 40.000 Euro
    als angemessen.
  • Meine Gehaltsvorstellungen orientieren sich an meinem aktuellen Jahresgehalt von 35.000 bis 40.000 Euro.
  • Meine Gehaltsvorstellung orientiert sich am branchenüblichen Rahmen und liegt in einem Bereich von 35.000
    bis 40.000 Euro.
  • Aufgrund meiner Qualifikation und langjährigen Erfahrung liegt meine Gehaltsvorstellung um die 40.000 Euro brutto im Jahr. Befindet sich der Wert außerhalb Ihrer gewohnten Gehaltsstruktur, komme ich Ihnen in der Phase meiner Einarbeitung gern entgegen, da mein Nutzen für Ihr Unternehmen für Sie sicherlich erst nach einigen Monaten umfassend messbar wird.
Vorlage zur Bewerbung als Softwareentwickler, inklusive Lebenslauf

5 | Sperrvermerk

Der Sperrvermerk kann erforderlich werden, wenn du dich in einem Arbeitsverhältnis befindest und du ausschließen möchtest, dass dein aktueller Arbeitgeber von deiner Bewerbung erfährt. Die Bitte, deine Bewerbungsanfrage vertraulich zu behandeln, ist völlig legitim und sollte sich nicht negativ auswirken.

  • Da ich mich aktuell in Festanstellung befinde, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.
  • Ich befinde mich aktuell in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis. Daher bitte ich Sie, die Bewerbung vertraulich zu behandeln.
  • Bitte behandeln Sie meine Bewerbungsanfrage vertraulich, da ich mich momentan in einer ungekündigten Anstellung befinde.

6 | Beispiele für Schlusssätze

  • Ich freue mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch. Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich von 40.000 Euro brutto im Jahr. Die Stelle könnte ich zum 8.1.2024 antreten.
  • Wenn ich mit dem geschilderten Profil Ihr Interesse geweckt habe, überzeugen Sie sich in einem Vorstellungsgespräch gerne von mir und meinen Fähigkeiten. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 40.000 Euro brutto im Jahr.
  • Wenn Sie also eine zuverlässige, detailliebende und teamorientiert arbeitende Mitarbeiterin suchen, freue ich mich auf Ihren Terminvorschlag für ein Vorstellungsgespräch. Gerne überzeuge ich Sie auch im Rahmen eines Probearbeitstages von meinen Fähigkeiten.
  • Wie Sie sehen, bringe ich Erfahrung ebenso wie Motivation mit, wovon Sie sich in einem Vorstellungsgespräch und gerne auch im Rahmen eines Probetages überzeugen können. Da ich momentan vertraglich ungebunden bin, kann ich die Stelle bei Ihnen kurzfristig antreten.
  • Ich freue mich auf die Gelegenheit eines persönlichen Gesprächs. Meine Ausbildung schließe ich voraussichtlich am 8.1.2024 ab. Anschließend kann ich die Stelle bei Ihnen unmittelbar antreten.
  • Ich freue mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch. Aufgrund einer Kündigungsfrist von zwei Monaten kann ich Ihnen ab dem 8.1.2024 zur Verfügung stehen. Da ich mich aktuell in Festanstellung befinde, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.
Alles drin für deine Bewerbung – vom Deckblatt über die Anschreiben-Seite bis zum Lebenslauf!

6 | Grußformel zum Abschied

Für die abschließende Grußformel kannst du unten stehende Varianten nutzen. Achte darauf, dass hier und da auch die These besteht, „beste Grüße“ würde es gar nicht geben, weil es auch keine „guten Grüße“ gibt. Nun ja – Ansichtssache, wie wir meinen. Neben den benannten Formulierungen kannst du – wenn es zur Branche passt – auch gerne eine kleine Auffälligkeit hinzufügen, nämlich eine Ortsangabe. Wichtig: Die Grußformel bleibt ohne Punkt und Komma!

  • Der Standard: Mit freundlichen Grüßen
  • Die erste Variante: Freundliche Grüße
  • Die zweite Variante: Mit freundlichem Gruß
  • Mehr Lockerheit: Mit besten Grüßen
  • Grüße aus einer Stadt: Mit freundlichen Grüßen aus Musterstadt
  • Grüße in eine Stadt: Mit freundlichen Grüßen nach Musterhausen
Darstellung verschiedener Unterschriften zur Anwendung als Platzhalter

7 | Unterschrift

Die persönliche Note

Die Unterschrift gehört unbedingt unter dein Bewerbungsschreiben. Sie gibt dem Ganzen eine persönliche Note und verstärkt zudem den Eindruck, dass du deine Angaben korrekt wiedergegeben hast. Außerdem sieht das Handgeschriebene auf dem ansonsten durch und durch am Computer erstellten Dokument doch recht hübsch aus, oder? Die Unterschrift setzt du also unter das Bewerbungsschreiben und auch in deinen Lebenslauf. Deinen Namen musst du darunter nicht noch einmal maschinell geschrieben anführen. Der steht ja schon im Kopfteil.

Solltest du trotzdem nicht darauf verzichten wollen, so lässt du zwischen Grußformel und deinem Namen am besten drei Leerzeilen:

Unterschrift Bewerbung

Auch bei einer Online-Bewerbung empfiehlt sich das Einfügen deiner Unterschrift. Nimm ein weißes Blatt Papier, schreibe deine Unterschrift darauf und scanne sie ein bzw. nimm ein Foto davon auf. Die Datei bearbeitest du am besten, damit die Unterschrift wirklich eine schöne Figur macht.


Du suchst noch das passende Design für deine Bewerbungsunterlagen? Sieh dich bei uns um und entdecke zahlreiche Vorlagen, die du einfach bearbeiten kannst.

215, 1047, 1024, 1045

Veröffentlicht am von Jens Hammerschmidt
Veröffentlicht am: Von Jens Hammerschmidt
Täglich an den Tasten für TutKit.com.
Zurück zur Übersicht