Bewerbung: Anlagenverzeichnis & Postskriptum (PS)

Bewerbung: Anlagenverzeichnis & Postskriptum (PS)

Jens Hammerschmidt
veröffentlicht:

Postskriptum (PS) oder nicht?! Und wenn ja, was soll da stehen? Und wo platzierst du in deinen Bewerbungsunterlagen das Anlagenverzeichnis? Diese Fragen klären wir hier.


Postskriptum (PS) in der Bewerbung: Diese Zeile wird gelesen!

Ob du in dein Anschreiben ein Postskriptum einfügst oder nicht, bleibt vollkommen dir überlassen. Ein Muss ist es nicht. Das PS platzierst du unter deiner Unterschrift. Verwende darauf nur ein oder zwei Zeilen. Das „PS“ schreibst du ohne Punkte und Leerzeichen. Setze dahinter einen Doppelpunkt („PS:“). Die PS-Zeile ersetzt nicht deinen letzten Satz des Bewerbungsschreibens, führt stattdessen ein besonderes Herausstellungsmerkmal an.

„PS“ ist die Abkürzung für „Postskriptum“. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet in etwa, dass hier etwas nach („post“) dem eigentlichen Schreiben („skriptum“) erwähnt wird. Wenn du die Zeile verwendest, sei dir im Klaren, dass sie Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mit anderen Worten: eine gute Gelegenheit, noch einmal kräftig nachzulegen!

Verweise zum Beispiel auf deine Webseite oder dein Online-Portfolio. Nenne einen Zeitraum, der sich für ein Vorstellungsgespräch besonders eignen würde. Führe eine besondere Fähigkeit an. Hebe einen bislang unerwähnten Nutzen für die Firma hervor. Unterbreite ein Angebot zur telefonischen Rückmeldung. Benenne eine Person, die über dich Auskunft geben kann.

Digitale Bewerbungsmappe – Vorlage im Querformat mit Layouts für Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Referenzen

In der PS-Zeile kannst du außerdem deine Angaben zur Gehaltsvorstellung, zum Eintrittstermin oder einen Sperrvermerk platzieren, falls nicht bereits im Schlussteil deines Bewerbungsschreibens geschehen.

  • PS: Für Ihr Video-Marketing habe ich bereits ein Konzept skizziert, welches Sie am Ende der Anlagen meiner Bewerbung finden.
  • PS: Ihre Agentur kann auch von meinem Fotografie-Enthusiasmus profitieren. Sehen Sie sich bei Interesse mein
    Online-Portfolio an (www.meine-tolle-fotografie.com).
  • PS: Am 8.1.2024 bin ich im Raum Musterhausen unterwegs. Vormittags habe ich Zeit für ein erstes Vorabgespräch.
  • PS: Vom 8.1. bis zum 20.1.2024 befinde ich mich auf Dienstreise im EU-Ausland. Davor und danach komme ich gern
    zu einem Vorstellungsgespräch bei Ihnen vorbei.
  • PS: Ich liebe den Messeauftritt! Daher bin ich gerne bereit, mich für Ihr Unternehmen auch auf nationalen wie internationalen Messen zu engagieren.
  • PS: Für weiterführende Fragen zu meiner Bewerbung stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. Meine Nummer
    lautet 0123 456789.
  • PS: Mein früherer Vorgesetzter, Herr Dr. Mustermann, gibt Ihnen gerne Auskunft über mich. Sie erreichen Ihn bei der
    Firma Musterfirma unter 0123 456789.
Bewerbung als Grafikdesigner/-in – Design-Muster für Deckblatt, Lebenslauf und Anschreiben

Anlagenverzeichnis in der Bewerbung

Wohin nur damit?

Tja, wenn das so einfach zu beantworten wäre. Zunächst das, was relativ klar ist: Die Anlagen überschreibst du ganz einfach mit dem Wort „Anlagen“, ohne einen Doppelpunkt zu setzen. In die Anlagen kannst du Abschluss- und Arbeitszeugnisse, Weiterbildungsbzw. Fortbildungszertifikate, Zertifikate über spezielle Kenntnisse, Referenzen oder Nachweise über einen Aufenthalt im Ausland einfügen – all das, was der Darstellung deiner Fähigkeiten zuträglich ist.

Doch Obacht: Wie so oft, kann auch für die Anlagen gelten, dass weniger oft mehr ist. Im besten Fall fügst du Dokumente ein, die genau zur ausgeschriebenen Stelle passen. Zuerst kommt immer das Zeugnis deines höchsten Bildungsabschlusses, gefolgt von Arbeitszeugnissen. Danach Weiteres.

Wohin nun mit der Liste? Das lässt sich nicht eindeutig beantworten. Die DIN 5008 gewährt jedenfalls die Möglichkeit, die Listung der Anlagen unter deiner Unterschrift vorzunehmen. Reicht da der Platz nicht aus, können die Anlagen demnach auch rechts neben deine Grußformel und Unterschrift gesetzt werden. Allerdings ist diese klassische Darstellung nicht mehr wirklich zeitgemäß, vielfach fehlt auch schlicht der Platz. Eine Variante ist das Beifügen eines gesonderten Anlagenverzeichnisses, eine andere die Nennung der Anlagen auf dem Deckblatt.

So oder so: Hier hast du Spielraum. Denke aber die Positionierung der Anlagen aus der Sicht des Personalverantwortlichen. Der möchte an die Hand genommen werden und schnell erfassen, was deine Bewerbung beinhaltet.

Ansicht Bewerbung Positionierung Liste mit Anlagen
Hier ein paar Beispiele aus unseren Bewerbungsvorlagen, die dir zeigen, wo wir die Liste mit den Anlagen positionieren würden.

1049, 1041, 755, 1015
Veröffentlicht am von Jens Hammerschmidt
Veröffentlicht am: Von Jens Hammerschmidt
Täglich an den Tasten für TutKit.com.
Zurück zur Übersicht