Bilder schärfen mit & ohne KI
Bilder schärfen mit & ohne KI – gegen verpixelte, verschwommene Fotos

Bilder schärfen mit & ohne KI – gegen verpixelte, verschwommene Fotos

Mit geringem Aufwand von unscharfen zu knackscharfen Bildern: Stefan Petri zeigt dir in diesem Tutorial verschiedene Techniken und Programme, mit denen du verpixelte, verschwommene Fotos gestochen scharf bekommst. Auf klassischem Weg in Photoshop – und vor allem durch Einsatz von KI-Alternativen.

  • Bilder schärfen mit und ohne KI: So erhältst du in kurzer Zeit bestechend scharfe Ergebnisse
  • Photoshop & Lightroom: Wie du die klassischen Programme einsetzt
  • KI-Alternativen: Welche Anwendungen bei verschiedenen Bildern wie gut funktionieren
  • Darauf musst du achten: Wie du beim Schärfen zum Beispiel zu starkes Rauschen vermeidest
  • Optimal, um verpixelte Fotos zu retten oder Bilder für einen scharfen Ausdruck zu verbessern
  • Inklusive: Photoshop-Aktion sowie eine Übersicht über alle vorgestellten Programme
  • Ein über einstündiges Video-Tutorial von Stefan Petri für gestochen scharfe Bilder

Sobald du deinen Bildern mehr Schärfe verleihen möchtest: Starte dieses Training und lerne, wie du schnell und einfach superscharfe Fotos bekommst.

Details
Kategorien
KI & Trends, Fotografie & Bildbearbeitung
Mit Liebe erstellt von:
Stefan Petri Stefan Petri

Anwendungsbeispiele

  • Galerie öffnen
    Gerade beim Schärfen von Gesichtern spielen KIs ihre Stärken aus. Lerne die KI-Programme kennen.
  • Galerie öffnen
    Wichtig beim Schärfen: Achte immer auch aufs Rauschen. Wie du das vermeidest, erfährst du im Training.
  • Galerie öffnen
    Lerne außerdem, wie du die Klassiker Photoshop und Lightroom gezielt zum Schärfen einsetzt.

Bilder schärfen mit und ohne KI

Details zum Inhalt

Fotos schärfen – so kommst du mit und ohne KI schnell zu scharfen Bildern

Die Motive sind spitze, doch die Aufnahmen erkennbar unscharf? Fürs Web reicht die Schärfe deines Fotos aus, aber für den Druck nicht? Da ist dieses eine Bild, das dir besonders am Herzen liegt, doch die verpixelte, verschwommene Darstellung stört das Gesamterscheinungsbild?

Dann starte dieses Tutorial und entdecke verschiedene Wege, um deine Bilder schnell, unkompliziert und anständig zu schärfen. In knapp über einer Stunde lernst du, wie du Fotos mit und ohne KI, mit Photoshop, Lightroom und alternativen Anwendungen voll auf Schärfe einstellst!

Verpixelte, verschwommene Bilder in Photoshop und Lightroom schärfen

Geht es um Bildbearbeitung, kommen wir an Photoshop und Lightroom natürlich zunächst nicht vorbei. Sieh dir an, wie du die Adobe-Programme nutzt, um Bilder gut zu schärfen. Für Photoshop erhältst du beiliegend auch eine Aktion, mit der du mit nur einem Klick scharfe Fotos erzielst. Und ganz wichtig in Lightroom: Hol dir Tipps und Tricks, wie du beim Schärfen unerwünschtes Rauschen vermeidest. Das tritt nämlich schnell auf, wenn du Fotos schärfst.

KI und alternative Programme für schärfere Fotos

Neben den Klassikern Photoshop und Lightroom gibt es mittlerweile zahlreiche alternative Anwendungen, die sich aufs Schärfen von Fotos verstehen. Stefan Petri hat sich so einige angesehen und präsentiert dir in diesem Tutorial das Best-of. So lernst du unter anderem Luminar Neo, Vance AI, Remini, neural.love und Topaz Photo AI kennen. Wie die Programme deine Bilder schärfen, wie gut sie darin sind, welche Anwendungen sich für welche Motive besonders eignen … mach dich schlau, mit diesem Schärfen-Training!