So entstehen unsere Handlettering-Vorlagen (mit Übungsblättern & Gratis-Download)

So entstehen unsere Handlettering-Vorlagen (mit Übungsblättern & Gratis-Download)

Jens Hammerschmidt
veröffentlicht:

Auf TutKit.com findest du zahlreiche Handlettering-Vorlagen, mit denen du kreative Zeichen setzen kannst. Doch wie entstehen unsere Eyecatcher für Banner, Grußkarten und Glückwünsche eigentlich? Kalligrafie-Spezialistin Tanya führt dich im Interview sowie im Video hinter die Kulissen. Außerdem kannst du mit kostenlosen Übungsblättern selbst ein Handlettering-Händchen beweisen und dir obendrein gratis ein paar Handlettering-Beispiele herunterladen.


Immer mit der Ruhe! Das ist für unsere Handlettering-Expertin Tanya das Wichtigste im Job. Denn nur, wenn der Kopf entspannt, hat die Hand freie Bahn für ein tadelloses Ergebnis. Was Tanya am Handlettering fasziniert? Wieso sie am liebsten mit einem Zwergschnauzer Kaffee trinken geht? Und welche Kalligrafie-Tipps sie dir besonders ans Herz legt? Dies und mehr erfährst du in unserem Interview.

Tanya im Interview: So entstehen unsere Handlettering-Vorlagen

Tanya, du bist mit deinem Gespür für Kreativität für TutKit.com im Einsatz. Bevor wir ins Thema Handlettering einsteigen, erzähl uns doch ein bisschen über dich.

Also, ich bin 27 Jahre alt, lebe in Schytomyr in der Ukraine und habe Management studiert. Ich habe einen Bachelor-Abschluss und wollte eigentlich Eventmanagerin werden. Das war mein Traum. Deshalb habe ich angefangen, Photoshop zu lernen. Doch daraus ist meine Leidenschaft für Design entstanden. Und deshalb arbeite ich seit 6 Jahren als Designerin statt als Managerin. Zuerst als Webdesignerin und dann als Grafikdesignerin.

Mein größtes Hobby ist Musik. Zurzeit widme ich mich einem Synth-Pop-Projekt. Es heißt „Makovka“. Hierfür produziere ich den Sound, schreibe die Songs und trete als Sängerin auf. Die Lieder produziere ich mit Audio-Software, Synthesizern und Live-Instrumenten. Früher habe ich auch noch in anderen Bands und Projekten gespielt.

Ich mag Tanzen sehr gern, am liebsten Twerking und Dancehall. Außerdem finde ich Yoga und Reiten toll. Meine beste Freundin ist meine Zwergschnauzer-Hündin Elza.

Qualitätskontrolle für die Handlettering-Vorlagen
Bei der Prüfung: Welches Handlettering schafft die Qualitätskontrolle und kommt in unsere Download-Pakete?

Wow, ganz schön vielseitig talentiert. Für uns bereitest du Trailer-Videos auf, bearbeitest Präsentationsvorlagen – und erstellst für unsere Mitglieder wunderschöne Handlettering-Vorlagen. Wie kamst du zum Handlettering? Warum bist du dabeigeblieben und was fasziniert dich daran?

Meine erste Berührung mit Kalligrafie hatte ich auf einem Design-Festival im ukrainischen Lutsk. Dort gab es Vorträge zum Konstruieren von Buchstaben. Es verging dann aber eine Zeit, bis ich zur Kalligrafie zurückfand. Das war während eines Urlaubs, den ich zwei Wochen zu Hause verbracht hatte. Weil mir langweilig war, kaufte ich einen Pinsel und begann, mir über ein paar Tutorials auf YouTube Kalligrafie beizubringen. 

Etwa zwei Jahre lang war Kalligrafie für mich nur ein Hobby von vielen. Ich erstelle ja zum Beispiel auch gern typografische Logos. Aber dann kam ich mit 4eck Media in Kontakt und Kalligrafie wurde zu meinem Job. Wenn ich die Buchstaben aufs Papier bringe, fühle ich immer eine extreme Ruhe in mir. Das ist wie Meditation für mich. Ich höre dazu auch gern Musik.

Erstellen der Handlettering-Vorlagen mit Stiften, Papier und ruhiger Hand
Nach der Recherche greift Tanya zu Stift und Co., um die Schriftzüge mit ruhiger Hand zu Papier zu bringen.

Handlettering – was es dafür braucht

Schauen wir uns deinen Handlettering-Prozess mal ganz genau an: Wie bereitest du dich vor? Welche Materialien legst du dir zurecht? Wann kommen Pinsel und Filzstift zum Einsatz? Musst du zwischendurch auch mal in den Bastelladen, um andere Materialien zu kaufen? Und startest du mit einer Skizze oder einfach drauf los aufs weiße Papier?

Grundsätzlich gibt es fünf Stufen für das Erstellen von Handletterings:

  1. Ich suche nach Referenzen in Bezug auf die Stilistik, die verwendeten Werkzeuge und historische Beispiele.
  2. Ich fertige auf Papier Skizzen an.
  3. Ich mache Fotos von jeder Skizze.
  4. Ich vektorisiere die Fotos.
  5. Ich bearbeite und koloriere die Handletterings und stelle die Komposition am Bildschirm zusammen.

Natürlich können es auch nur zwei Stufen sein, wenn es zum Beispiel eine handgemachte Postkarte mit der eigenen Kalligrafie sein soll. 

Wenn ich an meinen Skizzen arbeite, höre ich übrigens sehr gern Musik. Was die Materialien angeht, da habe ich zwei Pinselstifte als Favoriten: Pentel Touch und Pentel Colour Brush. Außerdem nutze ich die Copic Multiliner. Manchmal, wenn ich etwas Besonderes brauche, greife ich auch zu großen Pinseln, Schwämmen, riesigen Papierformaten sowie zu einer Menge Tinte – so, wie für unser Sale-Handlettering-Paket.

Handlettering-Vorlagen auf Papier
Wenn unsere Handlettering-Vorlagen auf den nächsten Schritt – das Vektorisieren – warten.

Ein Schriftzug für ein Geburtstags-Handlettering sieht vermutlich komplett anders aus als einer für eine Rabattaktion, oder? Wie ist das, wenn du den ersten Strich setzt? Warum wird er genau so und nicht anders? Und welchen Einfluss hat das Wort oder das Thema auf deine Linienführung?

Als Erstes suche ich immer nach Referenzen. Hier sind Pinterest oder die speziellen Seiten einiger Kalligrafen eine gute Inspiration. Außerdem überlege ich mir, für welche Zielgruppe dieses spezielle Handlettering-Paket sein soll und welche Gefühle die Leute damit ausdrücken wollen.

Wenn wir Kalligrafie nehmen, die Kaufanreize setzen soll, dann muss sie meiner Ansicht nach hell, mutig und von der ersten Sekunde an auffällig sein. Ein sanfter Stil wird diesem Anspruch nicht gerecht.

Von Rabatt bis Hochzeit – das sind deine Handlettering-Vorlagen auf TutKit.com

924,882,683,644,933,950,923,910,730

Die Handletterings liegen auf dem Tisch. Wie verwandelst du jetzt die Tinte auf dem Papier in eine digitale Vorlage? Welche Programme verwendest du? Und nimmst du auch noch am Computer Änderungen an den Konturen vor?

Wenn ich die Handletterings aufs Papier gebracht habe, fotografiere ich die Skizzen ab und vektorisiere sie. Das ist ein eher technischer Schritt – ich muss dazu vor allem wissen, wie ich die Punkte am besten platziere, sodass möglichst einfach editierbare Elemente entstehen.

Ich arbeite mit Adobe Illustrator. Hier gibt es zwei Arten der Vektorisierung von Kalligrafie: Die Image-Trace-Funktion und das Arbeiten mit dem Grafik-Tablet und Stiftwerkzeug. Ich bevorzuge die zweite Variante. Sie ist professioneller und flexibler. Allerdings gibt es auch einige Fälle, in denen ich die Textur eines Pinselstrichs darstellen muss. Dafür bietet dann Image Trace eine großartige Möglichkeit.

Vektorisieren der Handlettering-Vorlagen
Aus den Fotos der Handletterings heraus erarbeitet Tanya die Vektorgrafiken.

Was schätzt du: Wie viele Handletterings hast du bisher schon erstellt? Welche waren die ausgefallensten? Und welche sind deine persönlichen Favoriten?

Für TutKit.com habe ich bereits fünf Handlettering-Pakete erstellt. Das ungewöhnlichste Set ist sicher das Sale-Handlettering. Hier habe ich gelernt, mit Schwämmen und Pinseln zu arbeiten. Außerdem habe ich mit riesigen Papierformaten gearbeitet und dabei wirklich jede Menge Tinte verbraucht. Das war eine unvergessliche Erfahrung. Besonders Spaß macht es mir auch, Kreidebuchstaben mit motivierenden Sprüchen zu gestalten.

Im Video: Schritt für Schritt zum Handlettering

Handlettering einfach selbst ausprobieren

Sicher gibt es einige unter unseren Usern, die gern mit dem Handlettering starten oder sich darin weiterentwickeln möchten. Welche vier Tipps gibst du ihnen mit auf den Weg? 

Also, ich empfehle Folgendes:

  1. Lerne die verschiedenen Stile der Kalligrafie kennen, zum Beispiel Kupferstich, Rundkursiv oder Spencerian. Lies dich auch in ihre Geschichte und ihren Charakter ein. 
  2. Mach dich mit den Werkzeugen vertraut. Dazu zählen beispielsweise Pinselstifte, Pinsel, Stifte und Kreide. Finde dein Lieblingswerkzeug. Ein Mini-Pinselstift zum Beispiel ist ziemlich leicht zu handhaben, aber auch ein normaler Pinsel samt Tinte ist ein tolles Instrument. 
  3. Mach deine ersten Skizzen – als Linien oder Kreise – um ein Gefühl für die Bewegung und das Werkzeug zu bekommen. In allen Phasen sind übrigens Kalligrafie-Arbeitsblätter sehr nützlich.
  4. Mach ein paar Kalligrafiekurse. Das kannst du online tun oder du besuchst Seminare.

Noch etwas: Versuche, dich zu entspannen und es dir währenddessen so angenehm wie möglich zu machen. Ruhe ist dabei sehr wichtig. Trainiere am besten jeden Tag 10 bis 15 Minuten. Nimm dir die Zeit. Und sei mit deinen ersten Ergebnissen nicht zu streng. Alles kommt, wenn du fleißig übst.

Ebenfalls ein prima Training: Wechsle öfter den Stil, schreib zum Beispiel auch mal mit Kreide. Das sorgt für Abwechslung und macht obendrein Spaß.

Vielen Dank, Tanya, für die Einblicke in deinen Handlettering-Prozess!


Gratis-Download: Übungsblätter & Handlettering-Vorlagen

Handlettering-Übungsblätter zum kostenlosen Download
Handlettering-Übungsblätter zum Ausdrucken

Wenn du dich selbst im Handlettering ausprobieren möchtest, lade dir unsere Übungsblätter herunter. Die fünf A4-Seiten erhältst du in Form einer PDF. Drucke sie einfach aus, lege deine Utensilien bereit und trainiere dich im Handlettering.

Handlettering-Vorlagen zum Gratis-Download
Zwei kostenlose Handlettering-Vorlagen

Die Handlettering-Vorlagen mit den Schriftzügen „Jetzt sparen“ und „Lagerverkauf“ erhältst du hier zum Gratis-Download – in den Formaten PNG, EPS, AI und PSD. Weitere Vorlagen dieser Art findest du in unserem Handlettering-Vorlagen-Paket Sale & Rabatt.


Wir wünschen dir beim eigenen Handlettering viel Spaß und gutes Gelingen. Und schau dich gern in unseren Vektorgrafiken und Illustrationen um, wo du neben den Handlettering-Vorlagen zahlreiche weitere Grafiken zur Gestaltung deiner Designs findest.

Steckbrief Tanya

Tanya am Arbeitsplatz
Tanya – erstellt Handlettering-Vorlagen und bearbeitet u. a. Präsentationsvorlagen und Videos für TutKit.com.
  • Familienstand: verheiratet
  • Zu meiner Familie gehören: mein Mann Andrew und meine Hündin Elza
  • Mein Geburtsjahr: 1995
  • Ich lebe in: Schytomyr, einer ruhigen, mittleren Großstadt westlich von Kiew
  • Mein Lieblingsbuch: die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett und die Bücher von Haruki Murakami
  • Ein Zitat, das ich oft wiederhole: Leb dein Leben mit maximaler Leidenschaft.
  • Mein erlernter Beruf: Managerin (aber ich habe nie als Managerin gearbeitet :-))
  • Zum Schlafen komme ich pro Tag: Etwa 9 Stunden. Ich gehe etwa um 23 Uhr ins Bett und stehe gegen 8 Uhr auf. Ich bin nur am Morgen so richtig produktiv.
  • Mein Dresscode: bequeme Freizeitkleidung
  • Mein Haustier: Mein Zwergschnauzer Elza. Sie mag es, morgens mit mir einen Kaffee trinken zu gehen.
Veröffentlicht am von Jens Hammerschmidt
Veröffentlicht am: Von Jens Hammerschmidt
Täglich an den Tasten für TutKit.com.
Zurück zur Übersicht