50 Photoshop-Pinsel für Schneeflocken und Regen

Jetzt ein Schneegestöber oder ein dichter Regen? Hol dir 50 Photoshop-Pinsel, mit denen du die Schneeflocken rieseln und Regentropfen herabfallen lässt. Durch die vorbereiteten Pinseleinstellungen musst du nur noch die Größe einstellen, dann klicken und die Effekte über deine Bilder ziehen.

  • Klicken und ziehen: So einfach malst du Schneeflocken und Regentropfen in deine Bilder
  • Photoshop-Pinsel mit Effekt: vorbereitete Pinseleinstellungen für realistische Resultate
  • 25 Pinsel für Schnee, 20 für Regen und 5 weitere für atmosphärische Bokeh-Flecken
  • Herunterladen, in Photoshop (ab CS4) laden, schon rieselt der Schnee und fällt der Regen

Perfekt für winterliche Fotos und Bildkompositionen sowie hervorragend geeignet für jede Regenschauerszene: Mit diesen Pinseln lädst du dir jetzt die maximale Wetterkontrolle nach Photoshop!

Details
Kategorien
Pinsel, Weihnachten & Winter
Bewertung
Jetzt bewerten:
Positiv bewertet: 12 Nutzer
Meinungen: 10 Kommentare
MEHR ANZEIGEN

Anwendungsbeispiele

  • Photoshop-Pinsel für Schneeflocken, Regen und Bokeh-Effekte
    Genau dein Wetter: 50 Photoshop-Pinsel für Schneeflocken, Regen und Bokeh-Effekte.
  • Beispiel: Erzeuge mit wenigen Pinselstrichen ein dichtes Schneegestöber.
  • Beispiel: Lass den Regen fallen, wann immer es dir danach beliebt.
  • Photoshop-Pinsel für Schnee
    Wie soll dein Schneegestöber aussehen? Nutze diese Effekte und stelle sie individuell ein.
  • Photoshop-Pinsel für Regen
    Für atmosphärische verregnete Szenen: Ziehe die Tropfen einfach über deine Bilder.
  • Photoshop-Pinsel für Bokeh-Effekte
    Mit den Bokeh-Effekten rundest du den Gesamteindruck deiner Bilder ab.

Hilfe-Video zur Anwendung

Photoshop-Pinsel für Schneeflocken

Photoshop-Pinsel für Regen

Photoshop-Pinsel für Bokeh-Effekte

Details zum Inhalt

In Photoshop Schnee und Regen ganz einfach mit Pinseln malen

Einfach anwendbar und noch dazu individuell anpassbar – wenn du in Photoshop Schnee oder Regen erzeugen möchtest, wirst du diese 50 Pinsel lieben.

Für kontrolliertes „Bildwetter“: Schneeflocken, Regentropfen plus Bokeh-Effekte

Die Pinsel machen sich die Pinseleinstellungen von Photoshop zunutze. Statt einzelne Schneeflocken und Regentropfen klickweise aufzubringen, ziehst du Schneegestöber und Regenschauer in breiteren Bereichen auf. Verwende dazu ein einfaches Mausziehen oder, wenn vorhanden, deinen Stift auf dem Tablet.

Du erhältst 25 voreingestellte Pinsel für Schnee, 20 für Regen und 5 weitere für Bokeh-Effekte. Letztere nutzt du zur Abrundung der Gesamtszenerie, indem du hier und da Lichtflecken einarbeitest. Um die Pinsel zu verwenden, importierst du sie zum Beispiel per Doppelklick in Photoshop. Öffne dann das Fenster für Pinsel und wähle die passenden Schneeflocken, Regentropfen oder Bokeh-Schimmer aus. Stelle anschließend noch die Größe ein und ziehe die Schnee- und Regeneffekte auf einer neuen Ebene in der von dir gewünschten Farbe auf.

Voreingestellte Effekte – maximale Photoshop-Freiheiten für realistische Ergebnisse

Die Pinseleinstellungen wurden so vorbereitet, dass sich aus der Anwendung der Pinsel direkt realistische und dynamische Effekte ergeben. Darüber hinaus hast du maximale Optimierungsfreiheiten, um den für deine Bilder passenden Schnee- und Regenfall zu erstellen. Grundlegende Möglichkeiten sind:

  • Tiefeneffekt: Bringe den Schnee bzw. Regen auf drei Ebenen auf. Auf der unteren Ebene platzierst du kleine Flocken bzw. Tropfen für den Hintergrund und zeichnest sie etwas weich. Auf der oberen Ebene platzierst du ein paar größere Flocken bzw. Tropfen für den Vordergrund, die du ebenfalls weichzeichnest. Die Schneeflocken bzw. Regentropfen auf der mittleren Ebene liegen im Fokus und bleiben scharf. Spiele bei all dem auch mit der Deckkraft der Effekte.
  • Richtungswechsel: Öffne die Pinseleinstellungen. Hier kannst du sämtliche Parameter individuell anpassen. Zuvorderst interessant dürfte für dich der Winkel sein, über den du die Fallrichtung von Schnee und Regen einstellst.
  • Effektdichte: Wie stark dein Schneegestöber und Regenschauer ausfällt, kannst du besonders gut über den Abstand einstellen. Je höher dieser ist, umso weniger Schneeflocken und Regentropfen.

Weitere Hinweise zur Anwendung der Pinselvorgaben

Neben den oben bereits benannten Möglichkeiten stehen dir mit Rundheit, den Jitter-Parametern für Größe, Winkel und Rundheit, der Streuung oder dem Transfer zahlreiche weitere Pinseleinstellungen in Photoshop zur Verfügung, die du zur Anpassung nutzen kannst.

Wichtiger Tipp: Wähle einen Pinsel dieses Pakets aus. Öffne die Pinseleinstellungen. Speichere nun zunächst eine neue Pinselvorgabe und wähle diese dann zur weiteren Anpassung aus. So vermeidest du, dass du aus Versehen die im Paket enthaltenen Pinselvorgaben überspeicherst.

Nutze obendrein Filter wie die Bewegungsunschärfe für zusätzliche Tiefeneffekte oder arbeite auch mit Masken, um lokale Abweichungen einzubringen. Sieh dir dazu das Anleitungsvideo oben an.