Texturen in Photoshop anwenden – das Kreativ-Tutorial für atmosphärische Fotoeffekte

Texturen und Overlays schaffen Atmosphäre, tauchen deine Fotos und Bilder in spektakuläre Lichtspiele oder fügen ihnen völlig neue Motive und Strukturen hinzu. Du hast Texturen bislang noch gar nicht eingesetzt, bist mit den bisherigen Ergebnissen eher unzufrieden oder suchst inspirierende Bildideen? Dann sei herzlich willkommen zu einem Kreativ-Tutorial, in dem die Trainer Marco Kolditz und Stefan Riedl mittels Photoshop feinste Bild- und Layouterlebnisse entwickeln. Über 120 Minuten: So setzt du Texturen in deiner Foto- und Bildbearbeitung sowie im Grafik-Design wirkungsvoll ein.

  • How-to & Inspiration: Kreativ-Tutorial zur Anwendung von Texturen und Overlays in Photoshop
  • Wie du mit Texturen atmosphärische Foto- und Bildeffekte erzeugst und Grafik-Designs erarbeitest
  • Mit welchen Techniken du neue Motive realistisch (und surrealistisch) in deine Bilder einarbeitest
  • Methoden und Tricks, um Texturen und Bilder miteinander nahtlos zu verschmelzen
  • Praxisbeispiele: Schneeflocken und Herbstblätter einarbeiten; einen Baum feurig auflodern lassen; ein Foto wie gemalt auf eine Textilstruktur legen; Lichtstimmungen kreieren; ein Poster erstellen
  • Über 120 Minuten von Marco Kolditz und Stefan Riedl, inklusive Texturen zum Mitmachen
  • Viele der Photoshop-Techniken lassen sich auch auf Programme wie GIMP oder Affinity Photo übertragen

Wie aus einem Guss! Diese Paradebeispiele lassen dich bei deinem künftigen Texturen-Einsatz nicht mehr los – ab jetzt legst du Texturen so richtig auf!

Details

Lernfortschritt

0%

Kategorien

Composing & Artwork, Freistellen, Raw- & Fotobearbeitung

Bewertung

Jetzt bewerten:
Positiv bewertet: 22 Nutzer
Meinungen: 21 Kommentare
MEHR ANZEIGEN

Anwendungsbeispiele

  • Der richtige Texturen-Kick für deine Bilder: Das hast auch du nach diesem Tutorial drauf.

    Der richtige Texturen-Kick für deine Bilder: Das hast auch du nach diesem Tutorial drauf.

  • Beispiel: Erzeuge in deinen Fotos eine neue Lichtstimmung, flirrende Partikel inklusive.

  • Winterszene mit in Photoshop eingebauten Texturen, Beispiel zum Tutorial Texturen anwenden

    Unterstreiche mithilfe von Texturen die Atmosphäre deines Bildes

  • Beispiel: Kreiere einen eigenen Look und erzeuge damit eine spannende Atmosphäre.

  • Poster, das mithilfe von Texturen erstellt wurde.

    Gestalte mithilfe von Texturen ein berauschendes Poster – dieses Beispiel entwickelst du im Training.

Texturen in Photoshop kreativ anwenden

Details zum Inhalt

Der richtige Texturen-Kick für deine Bilder

Dein Bild bzw. dein Design hat was, doch ihm fehlt noch das gewisse Extra?! Dann zaubere mithilfe von Texturen zum Beispiel Schnee und Feuer, Licht und Textil, ja sogar spritzige Milcheffekte und fallendes Laub hervor! Wie du dabei vorgehst und mit welchen Einstellungen du eine gewünschte Atmosphäre, einen neuen Look, eine ganz besondere Lichtstimmung erzeugst, erfährst du in diesem Kreativ-Tutorial von Marco Kolditz und Stefan Riedl.

Anleitung und Inspiration – Texturen auf Fotos und Bilder anwenden

Dich erwarten über 120 inspirierende Minuten, in denen sich Praxisbeispiel an Praxisbeispiel reiht. Auf deinem erkenntnisreichen Weg begegnen dir klare Anleitungen und kreative Bildideen zugleich. Stets im Blick: Welche Textur auf welches Bild auch aufgelegt wird, am Ende sollen die neu eingearbeiteten Effekte und Motive nahtlos überzeugend wirken, ganz so, als habe die Bearbeitung nie stattgefunden.

Photoshop im Einsatz – Bearbeitungsmethoden für wirkungsvolle Bilderlebnisse

Textur plus Foto gleich Effekt – diese Rechnung geht eigentlich immer auf. Bleibt allerdings die Frage, ob das Ergebnis auch in sich stimmig wirkt – eine Frage, die du nach diesem Tutorial selbstbewusst bejahen wirst:

Marco Kolditz erklärt dir, wie du unterschiedlichste Texturen-Varianten zielführend einsetzt. Manche Texturen wie einen sonnenstrahlenden Lightbeam verrechnest du mithilfe von Mischmodi mit deinem Bild. Bei anderen Texturen wie fallenden Herbstblättern empfiehlt sich hingegen ein vorheriges Freistellen. Wie du jeweils vorgehst, lernst du im Tutorial.

Befinden sich die neuen Bildelemente auf deinem Foto, verfeinerst du deren Position, Ausrichtung und Größe. Transformation und Verformung ist angesagt – bis das eine Bild passgenau auf dem anderen liegt …

Für einen harmonischen Gesamteindruck stimmst du Aspekte wie Helligkeit, Farbe oder Tiefenwirkung aufeinander ab. Erfahre Schritt für Schritt, wie du Tonwertkorrektur, Gradationskurven, Masken, Sättigung, Filter und viele andere Photoshop-Werkzeuge nutzt, um deinen Bildern einen spektakulären Texturen-Kick mitzugeben.

Die Praxisbeispiele des Tutorials – Bildideen, die dich inspirieren werden!

Im Verlaufe des Tutorials zeigt dir Trainer Marco Kolditz, wie er unterschiedliche Fotos mit verschiedensten Texturen aufwertet. Unter anderem:

Eine frostige Aufnahme erfährt durch das Hinzufügen fallender Schneeflocken und eines kühlen Sonnen-Flares einen Zugewinn an winterlicher Atmosphäre. Ein Foto wird malerisch auf einem Tuch mit textiler Struktur aufgebracht. Ein Baum flammt lodernd auf und lässt Rauchschwaden aufsteigen. Eine Gitter-Textur wird erst freigestellt, ins Bild eingearbeitet und zur Verfeinerung mit einem Rost-Effekt überlagert. Schließlich erhält eine Schnecke mithilfe einer Milch-Textur eine völlig neue Haut.

Damit du das Gezeigte auf eigene Bilder anwenden kannst, sind Texturen als Arbeitsmaterial beigefügt. Sieh dich dazu in unserer Texturen-Kategorie um und entdecke, welch vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten sich durch den Einsatz von Texturen ergeben.

Texturen im Grafik-Design: So erstellst du ein Poster

Lust auf einen Bonus? Stefan Riedl zeigt dir in seinem Tutorial, wie du Texturen auch im Grafik-Design zur Erstellung von faszinierenden Layouts nutzen kannst. Dabei kommen Mischmodi, Schnittmasken und Ebenenmasken zum Einsatz, sodass ein überaus sehenswertes Poster im Barcelona-Look entsteht.