Looks & Styles mit Photoshop

Aus dem Inhalt

Looks & Styles mit Photoshop

Zurück zum Training

Looks & Styles mit Photoshop - Warum werden bestimmte Looks genutzt

Wozu macht man eigentlich Looks & Styles? Was will man damit bezwecken? Was sind die Aufgaben von Looks & Styles? Das können verschiedene Aufgaben sein, es können mehrere Aufgaben sein, es kann auch mal nur einem bestimmten Zweck dienen, und das möchte ich euch jetzt kurz aus meiner persönlichen Sicht erläutern.

Ein Look kann z.B. eine Stimmung transportieren - wie bei diesem Bild hier. Das ist für mich ganz klar ein wunderschönes Sommerbild irgendwo an einem Steg, und die Hand greift nach der Sonne.

Das spricht mich an, das gefällt mir, das ist warm, das ist herzig, da kann ich etwas hineininterpretieren … ich kann's mir länger ansehen. Das ist die Aufgabe dieses Looks.

Looks & Styles mit Photoshop - Warum werden bestimmte Looks genutzt

Das nächste Beispiel: Ich habe hier mal so eine Märchenretusche gemacht. Rechts seht ihr das unbearbeitete Bild, wie es aus der Kamera kam, und links seht ihr das fertig bearbeitete Bild. Das ist eine Retusche von ca. 2 Minuten mit 3-4 Einstellungsebenen, hier oben so ein leichter Flare, die Hand noch ein bisschen herausgearbeitet von den Farben her, ein warmer Farblook drüber, Beauty-Retusche ist gar nicht so nötig; 1-2 Hautunreinheiten weggemacht und ein bisschen Dodge&Burn, - das ist eine Sache von Minuten und es ist fertig.

Das unbearbeitete Bild könntet ihr zeigen und jeder würde sagen: Da sitzt die Hexe im Wald oder eine Fee mit einem Kopfschmuck und das war's. Und bei den bearbeiteten Bild, da will ich irgendwie in die Augen schauen. Diese Unschärfe am Rand, die zieht mich da hinein, und ich verweile auch bei der Hand viel länger als auf dem unbearbeiteten Bild, weil sie irgendwie dominanter wirkt, obwohl sie nicht vergrößert ist, sondern einfach nur von der Farbigkeit, vom Kontrast her, einen Tick anders ist.

Und das macht dieser Märchenlook aus. Der zieht mich ins Bild hinein, der fesselt mich bei diesem Märchen.

Looks & Styles mit Photoshop - Warum werden bestimmte Looks genutzt

Eine andere Aufgabe, die Looks & Styles haben können, ist, einen Wiedererkennungswert zu schaffen. Ich will einen bestimmten Kunden ansprechen, von dem ich glaube, dass er genau auf diesen Look oder auf jenen Style abfährt. Ich will, dass er sagt: Ja, das ist genau das, was ich gesucht habe, lieber Retuscheur, lieber Fotograf. Das brauche ich von dir.

Der Kunde kann natürlich in diesem Fall auch Familie, Freund oder Freundin sein, aber ich will jedenfalls eine Person damit ansprechen und ihr zeigen: Schau, ich habe hier genau das Richtige für dich. Und im Business-Sektor ist es natürlich noch viel wichtiger, den passenden Look zu haben. Es reicht nicht mehr, das perfekte Foto zu schießen. Es muss einen bestimmten Look & Style haben, der auf den Kunden abgestimmt ist.

Bei diesem Bild hier habe ich mir einfach mal "Breaking bad" als Vorlage genommen. Ich glaube, keine andere Serie war in den letzten 1-2 Jahren erfolgreicher auf dem internationalen Markt, und alles, was man hier tun muss, ist eigentlich, einen grünen Verlauf aufs Bild zu legen, vielleicht noch, so einen Flare irgendwo hinzupacken. Wer hier auf dem Bild zu sehen ist, spielt eigentlich schon fast keine Rolle. Hier könnte auch eine Hausfrau mit einem Kochlöffel stehen, Hauptsache, ihr habt eine weiße Schrift, die an den Rändern ein bisschen ausgefressen ist, und ihr habt so eine Art chemische Darstellung von Elementen - wie hier in diesen zwei Kästchen.

Looks & Styles mit Photoshop - Warum werden bestimmte Looks genutzt

Und weil das ja so verbreitet ist, habt ihr sofort einen Wiedererkennungswert. Ihr könnt sogar die Farben ändern. Wenn ihr das rot, blau oder sonst wie macht: Man wird sofort wiederkennen - ah, Breaking bad. Wem's gefallen hat, wird auch diesen Style von euch lieben.

Und das ist für mich schon fast die Hauptaufgabe von einem Look oder einem Style: einen großen Wiedererkennungswert und somit auch positives Feedback für euch zu gewinnen. Auf alles, was beim Kunden genau in seinem Kanal ankommt, könnt ihr aufbauen, das könnt ihr ausbauen und diesen Look könnt ihr immer weiter verfeinern und perfektionieren.